Mutwillige Zerstörung öffentlichen Eigentums => AUGEN AUF HALTEN!

Vandalismus

Leider stellen wir fest, dass seit einigen Wochen vermehrt (öffentliches) Eigentum bewusst zerstört oder beschädigt wird. Beispiele gefällig? Umgetretene und besprühte Mülleimer, verklebte und verschmierte Verkehrszeichen, heruntergerissene Plakate, beschädigte Hochsitze, vermüllte Spielplätze, etc. etc. Ebenso ärgerlich: Die vermehrte Entsorgung von Hausabfällen in öffentlichen Mülleimern. Auch das ist kein Kavaliersdelikt. Ebenso wenig erfreulich sind die vielen auf Straßen, Gehwegen oder der Natur entsorgten Zigaretten-Kippen.

Eine mögliche "Corona-Langeweile" kann dafür KEINE Entschuldigung sein. Gerade in dieser Zeit schätzen viele Mitbürgerinnen und Mitbürger die uns umgebende Natur und Landschaft. Und auch das öffentliche Eigentum und damit eine intakte Infrastruktur. Jede dieser Taten kostet die Gemeinde Geld! An die Zerstörer: Bitte reißt Euch am Riemen! An alle anderen: Bitte haltet die Augen auf und meldet konsequent, wenn ihr etwas beobachtet bzw. ruft direkt die Polizei. Gemeindeseitig werden wir alle Taten zur Anzeige bringen. Leider geht's nicht anders. In der Hoffnung auf Einsicht:

Euer Emanuel Staffler

 

Drucken