Türkenfeld hat einen neuen Ehrenbürger

Neujahrsempfang Ehrung Klass 2019

Neujahrsempfang 2019 mit Ehrung des Altbürgermeisters Georg Klaß am 17. Januar 2019

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Bürgermeister Pius Keller alle geladenen Gäste. Ein besonderer Gruß ging in diesem Jahr an Altbürgermeister Georg Klaß mit Ehefrau Gabriele, seiner Familie und seinen Freunden, sowie all seinen Weggefährten von Türkenfelder Blasmusik über die Gemeinderäte, die ihm von 1972 bis 2008 zu Seite standen bis hin zur ehemaligen Amtsleiterin Helga Baßmann.

Bürgermeister Pius Keller bedankte sich bei allen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit, das ehrenamtliche Engagement und das Herzblut, das viele in ihre Arbeit stecken.

Im Anschluss sprach er über den Ausbau der Türkenfelder Straße in Zankenhausen und den Hürden, die zu nehmen waren. Letztendlich wurde dieser Ausbau aber letztes Jahr erfolgreich beendet und ist nun eine große Bereicherung für Zankenhausen. Der nächste Schritt wird laut Keller der Ausbau der Bahnhofstraße sein, die schon seit 20 Jahren in Planung ist und im Zuge der Dorferneuerung mit einem Zuschuss von 50% vom Amt für Ländliche Entwicklung unterstützt wird.

Bürgermeister Keller ehrte den Altbürgermeister Georg Klaß für seine überragenden Verdienste für Türkenfeld. Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am 12. September 2018, dem Altbürgermeister Georg Klaß die Ehrenbürgerschaft zu verleihen.

Georg Klaß hat sich 36 Jahre ehrenamtlich für seine Heimatgemeinde eingesetzt. 1972 wurde er in den Gemeinderat gewählt, dem er bis zum 30. April 1996 angehörte, davon von 1986 bis 1996 als Zweiter Bürgermeister. Er setzte sich damals gemeinsam mit dem damaligen Bürgermeister Peter Ofer für die Gemeindegebietsreform ein, was schließlich auch zum Erfolg führte. Im Jahr 1996 wurde er dann zum Ersten Bürgermeister gewählt. Dieses Amt führte Georg Klaß bis zum 30. April 2008 aus. In dieser Periode war er auch Vorsitzender des Schulverbandes Türkenfeld. Da Musik sein Leben ist, war er während der Zeit von 1975 bis 1986 auch Vorsitzender des Musikvereins.

In seiner Amtszeit als Bürgermeister konnte Georg Klaß große Erfolge erzielen wie beispielsweise den Ausbau von insgesamt 30 Straßen, den Neubau des Kindergartens Sumsemann mit einer Integrationsgruppe. Das Schulhaus wurde unter Altbürgermeister Klaß mit einem Anbau im Osten erweitert, der zugleich einen großen Musikprobenraum beinhaltet. Der Kauf und die Renovierung des Linsenmann-Anwesens, ohne das der heutige Ortskern heute nicht vorstellbar wäre, die 1250-Jahrfeier im Jahr 1999 mit dem Mittelalterfest am Dorfweiher und dem historischen Festzug, das Baugebiet Burgbachstraße, das Einheimischenmodell Duringveld und viele weitere Maßnahmen wurden in der Ära Klaß umgesetzt.

Georg Klaß war 24 Jahre Gemeinderat und 12 Jahre Erster Bürgermeister unserer Gemeinde. Das sind insgesamt 36 Jahre voll ehrenamtlichem Engagement. Bürgermeister Keller übergab Georg Klaß die Ehrenurkunde mit herzlichen Glückwünschen und an dessen Frau Gabriele einen Blumenstrauß.

In seiner Dankesrede fasste der neue Ehrenbürger Klaß zusammen, „Es war nicht immer einfach, aber ich hab’s gern gemacht“. Er dankte seiner Familie, den Mitstreitern und Wegbegleitern aus seiner Partei, den Freien Wählern – aber auch den Mitarbeitern im Rathaus, allen voran den Geschäftsstellenleitenden Helga Baßmann und Günter Hohenleitner, auf deren Unterstützung er als ehrenamtlicher Bürgermeister immer zählen konnte. Am Ende wünschte sich Georg Klaß, dass das Miteinander und die Rücksichtnahme wieder mehr an die erste Stelle treten.

Abschließend bedankte sich Bürgermeister Keller bei Elke Werner, Franz Pittrich und Robert Bulkescher für die Vorbereitung des Neujahrsempfangs und bei der Blaskapelle für die musikalische Umrahmung.

Zum Schluss wünschte Pius Keller allen ein erfolgreiches, friedliches und von Gesundheit und Gottes Segen geprägtes, glückliches Jahr 2019.

Drucken