Gute Nachrichten aus Berlin: Sanierung des Türkenfelder Schwimmbades rückt in greifbare Nähe!

Schwimmbad 2020

Sanierungsbedürftig: Das in den 70ger Jahren erbaute Türkenfelder Schwimmbad

Bereits im Jahr 2018 wurde durch die Gemeinde Türkenfeld ein Antrag auf Förderung der Schwimmbad-Sanierung gestellt. Der entsprechende Gemeinderatsbeschluss fiel am 05.12.2018 einstimmig. Hintergrund für den Antrag war und ist ein massiver Sanierungsbedarf des in den 70er Jahren errichteten Hallenbades.  

Wie die direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler der Gemeinde am 09.09.2020 mitteilte, hat der Haushalts-Ausschuss des Bundestags beschlossen, die Sanierung des Türkenfelder Schwimmbades mit bis zu 1,54 Mio. EUR zu fördern. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“, die im Rahmen des Nachtrags zum Bundeshaushalt 2020 bereitgestellt werden.  

„Festzuhalten ist, dass die Sanierung des Bades eine Herkulesaufgabe für die Gemeinde darstellt“, so Bürgermeister Emanuel Staffler. Dennoch: Erst durch die nun zugesagten 1,54 Mio. EUR an Bundesmitteln rückt eine Generalsanierung überhaupt in greifbare Nähe. Der Erhalt des Bades war parteiübergreifend als Ziel definiert. „Gerade für unsere Schulfamilie und auch ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger hat das Bad herausragende Bedeutung“, wie Staffler unterstreicht. „Die letzten Jahre haben gezeigt, wie wichtig es ist, unseren Jüngsten die Chance zum Schwimmen-Lernen zu geben“. Ein kommunales Hallenbad ist der Schlüssel dazu.  

In den kommenden Monaten nun soll eine Vorstudie auf den Weg gebracht werden, die Details des Sanierungsbedarfs definiert. Das Thema soll dann im Rahmen einer der nächsten Gemeinderatssitzungen vertieft behandelt werden.

 

Drucken