Font Size

Cpanel

Maus rotBürgerservice online

 

 

Viele Anträge online verwalten.

RIS

hier geht's zum Ratsinformationssystem

5. Türkenfelder Dorfschützenmeisterschaft

Der Schützenverein „Gemütlichkeit 1899“ Türkenfeld e.V. lädt ein zur 5. Türkenfelder Dorfschützenmeisterschaft. Mitmachen kann jede Gruppe, die in irgendeiner Verbindung zu Türkenfeld steht; Firmen, Vereine, Stammtische, genauso wie Großfamilien oder Freundeskreise.

  • Es sind keinerlei Vorkenntnisse über Sportwaffen erforderlich (Handhabung und Technik wird bei Bedarf von fachkundigem Personal erklärt !)
  • Die Sportwaffen (Luftgewehre) werden vom Verein gestellt
  • Eine Gruppe besteht aus 4 Personen (Mindestalter 12 Jahre )
  • Die Startgebühr beträgt pro Person: Erwachsene ab 18 Jahre 10.- €,  Jugendliche bis 17 Jahre 5.- €
  • Der Austragungsort ist die Schießanlage im Gasthaus Hartl
  • Die Schießabende werden

Weiterlesen...

Der neue Personalausweis stellt sich vor

Am 1. November 2010 wird der neue Personalausweis im Scheckkartenformat den bisherigen Personalausweis ablösen. Das neue Dokument, Ihre wichtigste Karte, wurde gegenüber Ihrem alten Ausweis mit einigen hilfreichen Neuerungen versehen. Mit dem innovativen Ausweisdokument setzt Deutschland neue Maßstäbe im Identitätsmanagement.

Wie schon der bisherige Ausweis enthält auch das neue Dokument zahlreiche Sicherheitsmerkmale. Diese Merkmale machten schon den bisherigen Ausweis zu einem der

Weiterlesen...

Bürgermeister Pius Keller gratuliert Altbürgermeister Hans Wölfel zum 80. Geburtstag

Hans Wölfel wurde 1930 in Schönbach, Kreis Asch, im Sudetenland geboren.

1946 aus der Heimat vertrieben landete Hans Wölfel zunächst in Niederbayern und lebte dann ab dem Jahr 1950 in Zankenhausen, wo seine Eltern zwischenzeitlich einen Bauernhof bewirtschafteten. 1955 heiratete er die Geschäftstochter Zenta Kees. Aus der Ehe gingen 2 Söhne hervor.

Der gelernte Elektriker arbeitete zunächst bei der US-Air-Force als Flugzeugelektriker. Nach der Übernahme des Fliegerhorstes

Weiterlesen...

Informationen zu Rats- und Bürgerbegehren

Seit der Gemeinderat in seiner Sitzung am 8. Juli 2009 den Beschluss über eine Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes gefasst hat, ist die damit verfolgte Ansiedelung eines SB-Lebensmittelmarktes am östlichen Ortseingang Türkenfelds ein umstrittenes und kontrovers diskutiertes Thema in der Gemeindebevölkerung.

Um in dieser auf der Planungshoheit gründenden Angelegenheit des eigenen Wirkungskreises der Gemeinde eine bindende

Weiterlesen...

Türkenfeld plant superschnelle Breitbandversorgung für alle

Anschluss an die Moderne – aber autark:

Dass auch und gerade kleinere Gemeinden wie Türkenfeld dringend einen schnellen Anschluss ans Internet brauchen, ist mittlerweile vielen bewusst: Gemeinderat, Verwaltung und interessierte BürgerInnen suchen hier bekanntlich schon länger nach einer wirklich zukunftsfähigen Breitband-Lösung. Ein für die künftige Entwicklung des Dorfes wichtiges Thema, über das bereits im März im Mitteilungsblatt berichtet wurde und das auch auf der letzten

Weiterlesen...

Stellenangebot

Der ökumenische Sozialdienst Türkenfeld / Zankenhausen sucht zur Verstärkung seines Teams eine(n) Gesundheits- und Krankenpfleger(in) auf 400-€-Basis. Interessenten mögen sich bitte beim Büro des Sozialdienstes (Ammerseestr. 2) oder beim 1. Vorsitzenden (Diakon Stephan Weis, Pfarrer-Held-Str. 6 in Türkenfeld) melden.

Altbürgermeister Hans Wölfel spendet für Kinderhaus

Der Gemeinderat dankt Altbürgermeister Hans Wölfel, der sich bereit erklärt hat, den Aufbau einer Nestschaukel auf dem Gelände des Kinderhauses Pfiffikus zu finanzieren. Die Schaukel selbst wurde aus Eigenmitteln des Elternbeirats beschafft, wofür sich der Gemeinderat im Namen der gesamten Bürgerschaft bei den Verantwortlichen ebenfalls bedanken möchte. Mehrheitlich hatte das Ratsgremium beschlossen, die Kosten für den Aufbau der Schaukel angesichts der angespannten Haushaltslage aus

Weiterlesen...

Ausbau des Wertstoffhofes abgeschlossen

Die Umbau- und Verbesserungsmaßnahmen am großen Wertstoffhof in Türkenfeld sind nach einer achtmonatigen Bauphase abgeschlossen. Landrat Thomas Karmasin übergab am 17.08.2010 den ausgebauten Wertstoffhof symbolisch an Bürgermeister Pius Keller.

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen wurde das Areal der Sammelstelle vergrößert und misst nun eine Gesamtfläche von rund 2.800 Quadratmetern. Für die Sammlung von Kunststoffverpackungen, Getränkekartons, etc. wurde eine neue und vergrößerte

Weiterlesen...

Energetische Sanierung der Schule

Intensiv wurde im vergangen Jahr über das Konjukturpaket der Bundesregierung diskutiert. Für viele Bürgerinnen und Bürger waren Wirkung und Nutzen des Pakets zum damaligen Zeitpunkt nur schwer quantifizierbar. Das ist nun anders: Die im Mai dieses Jahres begonnene energetische Sanierung unseres Schulgebäudes konnte zwischenzeitlich nahezu abgeschlossen werden. Lediglich kleinere Restarbeiten stehen noch aus. Möglich wurde die Sanierung durch staatliche Zuschüsse in Höhe von ca. 840.000

Weiterlesen...

Bürgerentscheid zum geplanten Lebensmittelmarkt an der Zankenhausener Straße - Brief des Ersten Bürgermeisters an alle Bürgerinnen und Bürger

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

intensiv wurde in den vergangenen Wochen die Ansiedelung eines Lebensmittelmarktes an der Zankenhausener Straße diskutiert. Auslöser der erneuten Diskussion war eine durch die Firma EDEKA gestartete Umfrage. An dieser beteiligten sich nach Firmenangaben 935 Personen. Mit „ja“ und damit für den Bau des Marktes stimmten 86,7% der Befragten (811 Stimmen); 13,3% votierten dagegen (124 Stimmen). Eine im Jahr 2009 durch die Interessengemeinschaft

Weiterlesen...

Kindergarten wird Kinderhaus

Um Verwaltungsaufwände zu reduzieren hat sich die Gemeindeverwaltung entschlossen, die bisher organisatorisch getrennt agierenden Einheiten „Kindergarten“ und „Kinderkrippe“ zu einer Einheit zusammenzufassen. Aus diesem Grunde war es notwendig, den Namen der Einrichtung zu ändern. Aus „Kindergarten“ Pfiffikus wird „Kinderhaus“ Pfiffikus. Zu beachten ist dabei, dass der Kindergarten Sumsemann von dieser Änderung nicht betroffen ist.