Font Size

Cpanel

_

Bild Teaser Dorfentwicklung 100x144DORF-
ENTWICKLUNG
Alle Infos zum Projekt hier

Dorferneuerung: Vereine sollen Multiplikatoren sein - Ideensammlung geplant

Mehr als 30 Vereinsvorstände und Gemeinderäte nahmen am vergangenen Donnerstag (03.03.2011) an einer von Bürgermeister Pius Keller initiierten Informationsveranstaltung zum Thema „Dorferneuerung“ teil. Im Rahmen dieses Treffens informierte Josef Holzmann, zuständiger Abteilungsleiter im Amt für ländliche Entwicklung über Ablauf und Inhalt einer Dorferneuerung. Er betonte, dass die breite Mitwirkungsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger eine unverzichtbare Voraussetzung für das Gelingen eines Dorferneuerungsprojekts ist. Zentrales Anliegen der Dorferneuerung ist die Erhaltung einer vitalen Ortsmitte. Nach der Entscheidung für den Lebensmittelmarkt am Ortsrand wären im Ortskern von Türkenfeld laut Holzmann auch sonstige Dienstleistungsangebote vorstellbar. Über konkrete Einzelmaßnahmen kann freilich erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden. Gleichzeitig formulierte Bürgermeister Keller den Wunsch, noch in diesem Jahr mit dem Projekt „Dorferneuerung“ zu beginnen. Aus diesem Grunde schlägt der Rathaus-Chef dem Gemeinderat vor, im laufenden Haushaltsjahr 10.000 Euro für die im Zusammenhang mit der Dorferneuerung möglicherweise entstehenden Planungskosten bereitzustellen. Ob und wann die förmliche Einbindung eines Planungsbüros notwendig wird, hängt einzig und allein vom Interesse der Bürgerschaft ab. Für Keller steht fest, dass eine Dorferneuerung nur mit der Unterstützung ehrenamtlich aktiver Mitbürgerinnen und Mitbürger gelingen kann. Er sieht dabei die Vereins- und Institutionsvorstände als Multiplikatoren. Im Rahmen einer großen Informationsveranstaltung (geplant für das Frühjahr / den Sommer 2011) sollen alle Bürgerinnen und Bürger informiert bzw. eingebunden werden. Ebenfalls ist in diesem Zusammenhang eine großangelegte „Ideensammlung“ geplant, in die alle Bevölkerungsschichten eingebunden werden sollen. Der Rathauschef rief dazu auf, „gemeinsam an einem Strang zu ziehen und der Dorferneuerung eine echte Chance zu geben“.

 

20110308_Dorferneuerung_Holzmann_Keller

 

Foto (Dieter Clauß): Josef Holzmann (l.) und Bürgermeister Pius Keller (r.) bei der Vorstellung des Projektes „Dorferneuerung“